Blatt


Blatt
Blatt Sn std. (8. Jh.), mhd. blat, ahd. blat, as. blad Stammwort. Aus g. * blada- n. "Blatt", auch in anord. blađ, ae. blæd, afr. bled (im Gotischen steht für den Plural das Wort Laub). Dieses läßt sich mit anderen indogermanischen Wörtern für "Blatt" vergleichen, die auf * bhel- zurückführen: toch.A pält, gr. phýllon (mit unregelmäßiger Vertretung der Schwundstufe), l. folium, mir. bileóc. Weitere Verknüpfungen sind unklar; vermutlich aus "sprossen, hervorbrechen", dann näher zu blühen und vielleicht zu der unter blähen behandelten Lautgebärde für "blasen, schwellen, platzen". - Das Wort steht in zahlreichen übertragenen Verwendungen für flache Gegenstände. Dabei geht auf die Bedeutung "Schulterblatt" zurück das Blatt beim Schalenwild (Körpergegend um das Schulterblatt herum), auf "Blatt Papier" kein Blatt vor den Mund nehmen (bei den Schauspielern: nicht das Blatt vor den Mund halten, um zu verdecken, wer spricht), auf den Stoß Blätter (beim Buch, beim Kartenspiel usw.) blättern im Sinn von "in dünne Schichten zerfallen", sowie die Bezeichnung Blättermagen für den dritten Magen der Wiederkäuer (wegen der Schichten der Magenhautgebilde) und Blätterteig. Die Wendung das Blatt hat sich gewendet ist nicht ausreichend geklärt.
   Ebenso nndl. blad, nschw. blad, nisl. blađ. Zur lateinischen Verwandtschaft s. Folie.
Kügler, H. MS 54 (1939), 35;
Röhrich 1 (1991), 205-209. west- und nordgermanisch iz.

Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Blatt [1] — Blatt (Folium, Bot.), ist eine seitliche Ausdehnung des Mittel od. Oberstocks u. seiner Zweige, welche stielrund, mehrkantig, am häufigsten aber in eine verschieden geformte Fläche ausgebreitet ist u. zum Hauptzwecke die Aufnahme u. Ausscheidung… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • BLATT — is an English language literary magazine and publishing imprint formed in 2006 in Prague, Czech Republic. Dubbed Bohemia s New Journal of Lit, Art, and Ideas, the magazine s use of the term Bohemia reflected the double irony of its location in… …   Wikipedia

  • Blatt — bezeichnet einen Teil einer Pflanze, siehe Blatt (Pflanze) ein Stück Papier, siehe Papier#Blattbildung eine Zeitschrift oder Zeitung, siehe Periodikum eine Informationsschrift als Loseblatt, siehe Flugblatt einen Abzug einer künstlerischen… …   Deutsch Wikipedia

  • Blatt — Blatt: Das altgerman. Wort mhd., ahd. blat, niederl. blad, engl. blade, schwed. blad gehört im Sinne von »Aufgeblühtes« zu der unter ↑ blühen dargestellten Wortgruppe. Die schon mhd. bezeugte Bed. »Blatt im Buch« ist von lat. folium beeinflusst… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Blatt [2] — Blatt (in and. Bedeut.), 1) was einem Blatt ähnlich ist; so: 2) (Jagdw.), s. Blatten 1); 3) ein Brutkarpfen nach dem 1. Sommer, wenn er so groß wie ein Weidenblatt ist; nach dem 2. Sommer heißt er großes B.; 4) ein ebner Körper von einiger Breite …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Blatt [3] — Blatt (Zool.), 1) so v.w. Blattauster, s. Auster 2) b); 2) s. Wandelndes Blatt …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Blatt [1] — Blatt (Folium, hierzu Tafel »Blattformen I u. II«), ein seitliches, gewöhnlich flächenartig ausgebreitetes und grüngefärbtes Organ des Pflanzensprosses, das ein begrenztes Wachstum besitzt und normalerweise keine Sproßanlagen hervorbringen kann.… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Blatt — [Basiswortschatz (Rating 1 1500)] Auch: • Bogen Bsp.: • Kannst du mir bitte ein Blatt Papier geben? • Im Frühling kommen die Blätter wieder …   Deutsch Wörterbuch

  • Blatt [2] — Blatt, im Bergbau ein bis zu einer papierdünnen Lage zusammengeschrumpfter Gang, der selbst erzleer ist, aber von einem erzführenden Nebengestein begleitet sein kann; auch eine quer gegen das Streichen gerichtete Verwerfung. – In der Jägersprache …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Blatt — Blatt, s. Blattwerk und Aufblattung …   Lexikon der gesamten Technik